Aktuelles

Mitgliederversammlung am 19. 03. 2019

Eingangs begrüßte unsere 1. Vorsitzende Karin Knefel 38 Mitglieder und 5 Gäste, die der Einladung zur Versammlung gefolgt waren. Anschließend stellte sie die Beschlußfähigkeit fest. Als besonderes "Schmankerl" erhielt jeder Anwesende ein nettes vorösterliches Präsent. Unsere 2. Vorsitzende Inge Beckmann gedachte in bewegenden Worten der 14 im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder. Frau Bruhns von der NABU und ihr Pressereferent Herr Freter referierten danach in einem anschaulichen DIA-Vortrag über Aufgaben und Ziele ihrer Organisation. Im folgenden Rechenschaftsbericht schilderte Karin Knefel, in welch großem Umfang unsere Vorstandsmitglieder an diversen Veranstaltungen in 2018 teilnahmen bzw. initiiert haben. Wir freuen uns natürlich auch, daß wir innerhalb eines Jahres zum Stichtag 1. Januar unsere Mitgliederzahl von 665 auf 679 steigern konnten. Anschließend wurde über die geplanten Veranstaltungen in diesem Jahr berichtet, wie z. B. das am 5. 7. auf dem Gelände der Neuapostolischen Kirchengemeinde stattfindende Sommerfest, diverse Info-Nachmittage, Fahrten und noch einiges mehr. Berichte über den erfreulichen Kassenstand und der Revisoren durch Günter Rehner, der Frauensprecherin Helga Bansemer, des Sicherheitsberaters Karl-Heinz Ertelt schlossen sich an. Am Veranstaltungsende bedankte sich Karin Knefel herzlich und wünschte allen Teilnehmern einen guten Heimweg.

 

Bericht und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

Umgekehrter Adventskalender

Die bei der letzten Mitgliederversammlung am 20.11.2018 vorgestellte Kampagne des "Umgekehrten Adventskalenders" wurde gut von den Mitgliedern des SoVD OV Stöcken angenommen, sodaß die 1. Vorsitzende Karin Knefel und die 2. Vorsitzende Inge Beckmann am 21.12.2018 um 14:00 Uhr mit großer Freude gut gefüllte Pakete und große Taschen mit vielen leckeren Lebensmitteln und liebevoll verpackten Geschenken (z. B. Dosenwurst, Suppen in Dosen, Würstchen, Kaffee, Tee, allerlei Süßes und und und ...) an die Sozialarbeiterin Ramona Pohl von der Caritas, Leibnizufer 13-15, Hannover, übergeben konnten.

Die so zusammengekommenen Sachspenden werden sortiert und an Wohnungslose und Bedürftige abgegeben. Von den Lebensmitteln werden im Caritas Tagestreff Hannover leckere Mahlzeiten für diese Menschen zubereitet und verteilt.

Danke an die Spender !

Dringend benötigt werden iso-Matten, Schlafsäcke und warme Decken.

Wer diese Gegenstände hat und niicht mehr benötigt, bitte ich, diese zur Caritas in Hannover, Leibnizufer 13-15 zu bringen !

Text: Karin Knefel

Unter www.caritas-hannover.de können Sie mehr erfahren.

Anlaufstellen in Hannover:

Notschlafstelle für Frauen, Vinnhorster Weg 73 A, 18:00 - 08:00 Uhr.

Notschlafstelle für Männer, Wörthestr. 10, tägl. 18:00 - 08:00 Uhr.

Bed by night für Jugendliche (bis max. 21 J), Celler Str. 53, tägl. 00:00 - 24:00 Uhr.

Unterkunft für Frauen und Männer, Alter Flughafen 12, Vahrenheide.

"Obdachlosen helfen. Wir tun was", Andreas-Hermes-Platz, Mo. 15:30 - 17:00 Uhr.

Bollerwagen Kaffee "Mecki", Raschplatz 8 C, Di. ab 17:00 Uhr.

Kältebus Johanniter, Nov.-Dez.: di. + Do., ab Jan. `19`: Mo., Mi. + Fr. ab 18:30 Uhr ZOB, Kröpcke, ab 20:00 Uhr.

Ämter:

Wohnungsmarkt (MoWo Obdach)

Unterkunfts-Vermittlung, Sallstr. 16, Mo. + Do.. 9:00 - 12:30 Uhr, Di. 15:00 - 17:30 Uhr, Tel. 0511/16843858, Fr. 9:00 - 12:00 Uhr.

Bürgeramt, ofw Meldung, Leinstr. 14, Mo.- Do. 9:00 - 14:00 Uhr, Fr. 09:00 - 13.00 Uhr, Tel. 0511/990400.

Bekleidungsausgabe für Wohnungslose

Haus der Diakonie, Berliner Allee 8, mo.-Do. 9:00 - 14:00 Uhr, Fr. 9:00 - 13:00 Uhr. Tel. 0511/990400

Tagesaufenthalte, Essen und Ärztliche Versorgung:

Caritasverband Hannover e. V. im Tagestreff, Leibnizufer 13-15, Tel. 0511/126000

Zahnmobil: 015105940412

Tagesaufenthalt Nordbahnhof, Schulenburger Landstr. 34, Tel. 0511/9205660.

 

 

Weihnachtsgrüße 2018

Weihnachtsmarktbesuch am 12. 12. 2018 in Neustadt/Rbg.

Bei naßkaltem Wetter trafen wir uns am Neustädter Bahnhof. Anschließend machten wir uns durch die Fußgängerzone auf zur Liebfrauenkirche im Stadtzentrum. Eine sehr engagierte Stadtführerin informierte uns über die Geschichte und viele sehr interessante architektonische Besonderheiten des Gotteshauses. Anschließend ließen wir es uns in einem Café und danach mit Glühwein und Bratwurst auf dem kleinen gemütlichen Weihnachstmarkt gutgehen.

Bericht und Fotos: karl-Heinz Ertelt

Mitgliederversammlung am 20. 11. 2018

Trotz des widrigen Wetters waren die Räumlichkeiten in der Neuapostolischen Kirchengemeinde gut gefüllt. Unsere 1. Vorsitzende, Karin Knefel, eröffnete die Veranstaltung, begrüßte die Anwesenden sowie die SoVD-Kreisvorsitzende Ingeborg Saffe. Frau Knefel stellte die Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung fest. Danach gab sie einen umfassenden Überblick des vergangenen Jahres und die für 2019 vorgesehenen Aktivitäten unseres Ortsverbandes. Im Anschluss schilderte Frau Saffe detailreich Internas aus dem SoVD. Sie erklärte sich bereit, folgende Ehrungen vorzunehmen. Im Einzelnen wurden geehrt für

10-jährige Mitgliedschaft: Christa Longére,

20 jährige Mitgliedschaft: Doris Feuchter,

30 jährige Mitgliedschaft: Marlis Piper und Inge Beckmann,

5-jährige Mitarbeit im Vorstand: Lothar Bansemer.

Eine besondere Ehrung erfuhr Inge Beckmann, ist sie doch über 20 Jahre aktiv in verschiedenen Gremien des SoVD tätig gewesen.

Herzlicher Beifall schloss sich an.

Nach der Pause, in der eine leckere Suppe gereicht wurde und Gäste sich am Bazar und einer Schauwand umsehen konnten, informierte Karin Knefel über weitere Einzelheiten. Die Mitgliederversammlungen im kommenden Jahr finden im RSV-Heim, Elbestr. 38, statt. Nähere Termine werden allen Mitgliedern in einer Weihnachtsbotschaft mitgeteilt. Eine Notfalldose, die wertvolle Informationen für Notarzt und Sanitäter enthält, wurde von ihr vorgestellt. Diese Dose kann bei ihr für 3 € erworben werden. Desweiteren warb sie für einen umgekehrten Weihnachtskalender, dessen Inhalt kurz vor dem Fest am 21. 12. 2018 um 14:00 Uhr in der Caritas, Leibnizstr. 13 - 15, übergeben wird. Unsere Schatzmeisterin Ronja Schwarze berichtete von gut gefüllten Konten. Der Sprecher der Revisoren, Günther Rehner, bescheinigte Frau Schwarze, daß sie sich nach Übernahme der Kasse sehr gut eingearbeitet hat. Karl-Heinz Ertelt, Sicherheitsbeauftragter, gab Pressemitteilungen der Polizei weiter, wonach die Zahl der Einbrüche zur Zeit zurückgeht, jedoch vermehrt Fälle von falschen Polizisten zu verzeichnen sind. Mit einem Schlußwort und Verabschiedung durch Karin Knefel endete die Versammlung.

Bericht und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volkstrauertag, Gedenkveranstaltung am 18. 11. 2018

Die Sonne lachte, und so konnte sich die AG der Stöckener Vereine als Veranstalter über ca. 60 Besucher freuen, die den Weg zum Ehrenmal am Stöckener Bach gefunden hatten. Auch unser Ortsverband war mit einer ansehnlichen Delegation dabei. Der Vorsitzende der AG und Vorsitzender des Bürgervereins Stöcken, Herr Jens Holland, eröffnete die Veranstaltung. Ein Bläserensemble der Goetheschule sorgte mit seinen Darbietungen für einen würdigen Rahmen. Pastor Gerd Peter wies in seiner anschließenden Rede auf die zur Zeit sehr sensible Weltsituation hin. Insbesonders prangerte er an, daß durch die heute fortschreitende Digitalisierung auch von deutschem Boden aus per Stick ferngelenkte Drohnen in Ländern, wie z. B. dem Jemen, massive Zerstörungen anrichten. Auch wir alle machen uns dadurch schuldig. Herr Peter verurteilte auch aufs schärfste, daß die deutsche Bundeswehr bereits 17-jährige für den Kampf an der Waffe rekrutiert, obwohl diese jungen Menschen in dem Alter weder volljährig sind noch allein autofahren dürfen. Zwei seiner Konfirmanden präsentierten auf drei Papierseiten sehr anschaulich, welche Gefahren drohen, aber auch welche Chancen für eine bessere Welt bestehen. Danach legten Herr Holland und die Bezirksbügermeisterin, Frau Regine Bittorf, einen Kranz nieder. Mit Singen des Deutschlandsliedes und Verabschiedung durch Herrn Holland endete die feierliche Veranstaltung. 

Vorschau auf die nächsten Terminangebote anderer Organisationen.

Jeden 1. Freitag im Monat wird gesendet von 19 bis 20 Uhr das SoVD - Funk Bürgerradio auf Frequenz 196,5 "Leineherz".

 

 

Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken im Internet:

Die Stadtbezirksmanagerin in Herrenhausen-Stöcken informiert zum Thema Flüchtlinge über folgende anklickbare Internetseiten:

1. Mehrsprachige Orientierungshilfe über Deutschland für Flüchtlinge:

http://www.refugeeguide.de

2. "Trauma-Buch", mehrsprachig für Eltern und Kinder aus Kriegsgebieten:

http://www.susannestein.de/VIA-online/traumabilderbuch.html

3. Piktogramme-Buch als Übersetzungshilfe

http://www.piktobuch.kollektivdesign.com

 

 

Weserbergland Fahrt am 18. 09. 2018 SoVD OV Stöcken

Um 8:00 Uhr ging es am Leinhäuser Bahnhof los. Herr Meuter von der Firma Reiseunternehmen Meuter fuhr uns höchstpersönlich.Alle waren freudig aufgeregt und gespannt auf das, was wir heuten erleben werden. Unsere Reise ging über Springe und Hameln. Da wir sehr gut durch den Verkehr gekommen sind, haben wir noch einen kleinen Abstecher zum Schiedersee gemacht, wo wir uns ein wenig die Beine vertreten konnten.Der Schiedersee oder Emmerstausee ist ein Stausee an der Emmer. Er liegt in der Nähe der Stadt Schieder-Schwalenberg im Weserbergland im Kreis Lippe.Dann ging es zu "Manne's Nieheimer Schaukäserei". Da haben wir sehr viel Neues erfahren, z. B.: Wie wird die Milch zum Käse ? Was ist ein sogenannter "Bruch" ? Wie kommt die Rinde an den Käse und wie kommen die Löcher in den Käse ? Auf all diese Fragen haben wir professsionelle Antworten bekommen. Nach einer Verkostung konnten wir im Hofladen Käse und andere Kleinigkeiten erstehen. Die leckeren Käsehappen haben uns so richtig Appetit gemacht, und so begaben wir uns auf den Weg zur Schenken-Küche in Höxter-Ovenhausen. Dort erwartete uns schon ein deftiger Zwiebelbraten - der vor unsereen Augen flambiert wurde - mit Rotkohl, Klößen und Salaten. Es war köstlich. Nachdem wir uns alle gestärkt hatten, hat der Wirt nach alter Tradition einigen Freiwilligen aus unserer Runde den Holzschuh-Tanz nahegebracht. Danach durfte noch ein wenig weiter getanzt werden. Es folgte eine gemütliche Fahrt durchs Weserbergland in Richtung Ockensen bei Salzhemmendorf, wo wir eine Mosterei besuchten. Hier konnten wir hautnah miterleben, wie aus Apfel der Saft gepresst wird und durften natürlich auch probieren. Bei Torte und leckerem Kaffee ließen wir den Tag ausklingen. Gut gelaunt und satt ging es dann wieder Richtung Hannover.

 

Geschrieben und Fotos Karin Knefel

Aus der Arbeit des Seniorenbeirates > SBR <

Eine Informationsssendung des SBR der LH Hannover bei h1, dem Fernsehsender aus Hannover mit aktuellen Themen aus der Arbeit des Seniorenbeirates. Jeweils am Donnerstag: 18.10.18, 20.12.18 um 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr + 21:00 - 21:30 Uhr. Wiederholungen am daruffolgenden Sonntag: 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr und darauffolgenden Montag: 22:15 Uhr bis 22:45 Uhr

Aktuell: Falsche Polizisten

Bleiben Sie skeptisch, bei fremden Personen am Telefon

wenn ein Anruf über die Polizei-Nummer 0511 109 ... kommt !

wenn ein Anrufer auf einen Einbruch hinweist !

wenn die Anrufer nach Geld, Schmuck oder Schließfächer fragen !

wenn die Anrufer anbieten, Geld oder Schmuck abzuholen !

 

Der Seniorenbeirat lädt zu folgenden Info-Veranstaltungen jeweils am 2. Mittwoch im Monat von 10-12 Uhr ein:

 12. 12. 2018 Vekehrsicherheit und Mobilität

Anmeldung unter Tel. 0511 168 - 43797

Spreewaldfahrt vom 14.- 17. 06. 2018

Am Bahnhof Leinhausen nahmen wir unsere Plätze im Meuter-Bus, mit dem wir erwartungsfroh die Spreewaldfahrt antraten, ein. Einige Staus verhinderten leider eine zügige Anreise. Eine sehr kompetente Stadtführerin in Cottbus ließ uns während einer 2-stündigen Stadtrundfahrt die erlebten Unanehmlichkeiten schnell vergessen. Nach der Übernachtung im Dorotheenhof machten wir uns in Begleitung eines Reiseführers auf zur Erkundung des Lausitzer Seenlandes. Tolle Erlebnisse begleiteten uns den ganzen Tag. Die riesigen Ausmaße eines Braunkohlenbaggers beeindruckten genauso wie eine Schiffahrt auf dem bereits kultivierten Senftenberger See. Am Folgetag zog uns der urwüchsige Spreewald in seinen Bann. Zunächst besichtigten wir eine Gurkenfabrik. Natürlich ließen es sich viele Teilnehmer nicht nehmen, dort auch einige Spezialitäten einzukaufen. Danach genossen wir während einer 4-stündigern Kahnfahrt von Burg aus die überaus beeindruckende Natur mit seiner Tier-und Pflanzenwelt  Am Abend sorgte ein Alleinunterhalter für weiter gute Laune. Am Abreisetag zog der  Rosenpark in Forst vor allem Blumenfreunde in seinen Bann. Wer wollte, konnte dort sogar über eine Brücke die Neiße überqueren und seinen Fuß auf polnischen Boden setzen. Viel zu schnell mußten wir leider wieder die Heimreise antreten. 

Bericht und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

Tagesfahrt in den Elm zum singenden Wirt am 12. 04. 2018

Endlich war es soweit, unsere erste Tagesfahrt in diesem Jahr konnte beginnen. Um 10.00 Uhr trafen sich alle pünktlich (trotz Streik der Üstra) am Bahnhof Leinhausen. Die Freude war groß, als wir sahen, dass Fred Krenz wieder unser Fahrer ist. Unterwegs hat uns unsere 1. Vorsitzende Karin Knefel einige interessante Informationen über den Elm vorgelesen. Nach einer sehr angenehmen Fahrt ohne Stau kamen wir im Gasthof "Zur Post" in Berklingen an. Ein leckeres Mittagessen wartete schon auf uns. Nach dem Essen konnten alle noch einen kleinen Verdauungsspaziergang machen. Gegen 14 Uhr hat der singende Wirt seine "Schatztruhe" aus Evergreens, Schlager, Gassenhauer und Hits geöffnet ! Es wurde geklascht, gesungen und geschunkelt, viel gelacht und gescherzt. Nach dieser "Anstrengung" wurden wir mit leckerem Kuchen, Torte und Kaffee belohnt. Damit war der Tag aber noch nicht zu Ende, Til Eulenspiegel kam und hat uns von seinen Späßen und Geschichten erzählt. Zum Schluss bekam jeder Gast eine kleine gebackene Eule geschenkt. Nun hieß es Abschied nehmen, und Fred brachte uns ohne Stau und mit viel Geschick durch den teilweise doch sehr dichten Verkehr wieder nach Leinhausen zurück. Alle gingen/fuhren nun nach einem schönen Tag glücklich wieder nach Hause.

 

Bericht: Karin Knefel

 

 

Mitgliederversammlung mit Wahlen am 13. 03. 2018

An liebevoll dekorierten Tischen konnten wir zur Mitgliederversammlung 47 Gäste begrüßen. Nach einleitenden Worten unserer 1. Vorsitzenden Karin Knefel wurde von ihr die Beschlußfähigkeit festgestellt. Zunächst stimmten die Anwesenden einer Erweiterung der Tagesordnung, die die Wahl der Deligierten beinhaltete,  per Handzeichen ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zu. Danach gedachte unsere 2. Vorsitzende Inge Beckmann in bewegenden Worten den acht im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern. Nach einem Grußwort referierte  Frau Ingeborg Saffe vom Kreisverband Hannover-Stadt anschließend über ihre vielseitigen Aufgaben und Tätigkeiten. Besonders im Fokus standen natürlich im vergangenen Jahr die vielen Aktivitäten im Rahmen der 100-Jahrfeier. Sie wies auf den vielen Erfolge, die der SoVD in diversen Verfahren für die Mitglieder erstritten hat. Auch verzeichnet der Kreisverband Hannover eine bemerkenswerte Steigerung der Mitgliederzahl. Besonders haben wir uns darüber gefreut, daß Frau Saffe ausdrücklich die Arbeit und den Einsatz der Verantworlichen unseres Ortsverbandes mit den Worten "ihr gehört zu den Besten in Niedersachsen" gelobt hat. Unseres Schriftführerin Marion Hofmann verlas danach das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 10. 10. 2017, das ohne Gegenstimmen und Enthaltungen genehmigt wurde. Im folgenden Tagesordnungspunkt berichtete Karin Knefel über die hohe Zahl der stattgefundenen Veranstaltungen, wie z. B. Info-Nachmittage, Besichtigungen und Fahrten. Unser Ortsverband kann auch mit Stolz eine Steigerung der Mitgliederzahlen im Zeitraum vom 1. 1. 2017 zum 1. 1. 2018 von 618 auf 665 vermelden. Der Bericht der Sprecherin für Frauen und Familie Helga Bansemer schloß sich an. Auch hier bemerkenswert, mit welch hohem Engagement sie mit ihrer Stellvertreterin Maria Schuschk an vielen Veranstaltungen und Krankenbesuchen teilnahm. Unsere Schatzmeisterin Andrea Holste konnte verkünden, daß sie 2017 einen Überschuß erzielte. Das Ergebnis wurde einstimmig gebilligt. Stellvertretend für die Revisoren konnte Günther Rehner keine Unstimmigkeiten während der Revision feststellen und lobte ausdrücklich die hevorragende Kassenführung von Andrea Holste. Die Entlastung des gesamten Vorstandes erfolgte einstimmung ohne Enthaltung. Zur Wahl des neuen Vorstandes wurde Frau Saffe vorgeschlagen, die die Aufgabe auch gern übernahm. Alle vorgeschlagenen Kandidaten für den Vorstand, die Revision, die Deligierten und Ersatzdeligierten erhielten ein breites Votum ohne Gegenstimmen und Enthaltungen.

Der für 2 Jahre neu gewählte Vorstand besteht aus:

1. Vorsitzende: Karin Knefel , 2. Vorsitzende: Inge Beckmann , Schatzmeisterin: Ronja Schwarze , Schriftführer: Karl-Heinz Ertelt , 1. Sprecherin für Frauen und Familie: Helga Bansemer, Stellvertreterin der Sprecherin für Frauen und Familie: Maria Schuschk, Beisitzerinnen/Beisitzer: Gitta Hägerich, Doris Feuchter, Ingrid Wemheuer, Daniela Maschall, Lothar Bansemer, Marion Hofmann, Revisoren: Heidi Stolzenwald, Marlis Piper, Günther Rehner, Deligierte: Inge Beckmann, Helga Bansemer, Lothar Bansemer, Tanja Schönewolf, Ersatzdeligierte: Daniela Marschall, Rosi Altenburg, Ingrid Schönewolf.   

Anfragen und Mitteilungen gingen nicht ein. Karin Knefel verabschiedete danach die aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschiedene Andrea Holste und dankte für ihre hervorragende Kassenführung während der vergangenen 6 Jahre. Mit einem Glas Sekt beendete Karin Knefel den ereignisreichen Abend  und wünschte allen Teilnehmern einen schönen Heimweg.

Abschließend konstituierte sich der neue Vorstand.

 

 

Info-Nachmittag am 06. 02. 2018

Am heutigen Nachmittag referierte Frau Heidi Stolzenwald als Mitglied des Seniorenbeirates Hannover über ihre sehr wertvolle Tätigkeit in diesem Gremium. Er ist die offizielle, parteipolitisch und konfessionell neutrale Vertretung der Senioren/innen der Landeshauptstadt Hannover. Unter der Telefonnummer 0511 168437 können sich Interessierte über dessen vielfältige Aktivitäten informieren. Nach dem Referat stellte unsere 1. Vorsitzende Karin Knefel den Anwesenden die künftig stattfindenden Veranstaltungen unseres Ortsverbandes und anderer Organisationen vor. Insbesonders wies sie auf unsere Mitgliederversammlung am 13. 03. hin, in der auch wieder für weitere 2 Jahre der Vorstand zu wählen ist. Herr Darius Pilarski hat das Stadtteilmanagement von der in Ruhestand gegangenen Frau Heitsch übernommen. Die bisher bekannte Telefonnummer des Stadtteilmanagers ist unverändert geblieben.

 

 Bericht und Foto: Karl-Heinz Ertelt

    

Lieber Mitglieder unseres Ortsverbandes,

 

wir wünschen allen ein gutes Jahr 2018 !

Karin Knefel und Inge Beckmann

 

 

Jahresabschlußfeier am 1. 12. 2017

Unsere 1. Vorsitzende Karin Knefel eröffnete die diesjährige Feier in den Räumen der St. Christopherus Kirche und begrüßte herzlich mit einem Glas Sekt die mehr als 100 Mitglieder, die der Einladung gefolgt waren. Nach namentlicher Vorstellung der geladenen Gäste referierte die 1. Vorsitzende des Integrationsbeirats, Frau Thimm, über ihre beindruckende Tätigkeit in diesem Gremium. Herr Neubauer vom Bezirksrat kündigte danach "2" Sätze an, es wurden jedoch, wie Frau Knefel scherzhaft bemerkte, drei. Anschließend ehrte Frau Knefel eine Reihe von Teilnehmern für ihre langjährige Mitgliedschaft. Für 10 Jahre wurden Waltraud Battermann, Andrea Holste und Feristah Caliskan geehrt, 25 Jahre dabei sind Dieter Schmiedel und Ursula Wilhelm, 30 Jahre Gerda Rehling und Werner Kühl. Herausragend sind natürlich die 55 Jahre Mitgliedschaft von Herrn Neugebauer, der auch in der Vergangenheit in unserem Ortsverband in verschiedenen Funktionen tätig war. Herr Stolze von der Neuapostolischen Kirchengemeinde lud zur Seniorenfeier am 7. 12. in seiner Gemeinde ein. Den nächsten Part übernahm unsere 2 Vorsitzende Inge Beckmann. Sie ehrte Frau Knefel mit der Übergabe eines Orchideenstraußes für 5 Jahre Vorstandsarbeit in unserem Ortsverband. Danach berichtete sie mit berechtigtem Stolz, daß unsere Mitgliedszahlen während der vergangenen Jahre kontinuierlich auf heute über 700 gestiegen sind. Die Weihnachtsfrau und der Nikolaus überraschten mit dem Verteilen einer kleinen selbst gebastelten Aufmerksamkeit. Auch in diesem Jahr sorgten Herr und Frau Zschau für einen wundervollen musikalischen und festlichen Rahmen. Frau Knefel stellte die vielen fleißigen Heinzelmännchen vor, die für das leibliche Wohl (Getränke, Kaffee und Kuchen, Schnittchen) sorgten. Selbst Frau Pössel von der Polizei ließ es sich nicht nehmen, tatkräftig an den Vorbereitungen mitzuwirken. Mit den besten Wünschen schloß Frau Knefel auch die wieder sehr gelungene Jahresabschlußveranstaltung.

Bericht und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

 

 

Volkstrauertag, Gedenkveranstaltung am Stöckener Bach

Der Himmel weinte gerade nicht, aber trotz des kühlen und windigen Wetters waren 10 Mitglieder unseres Ortsverbandes erschienen. Eine beeindruckende musikalische Begleitung erfolgte durch den Bläserchor der Goetheschule. Mit einleitenden Worten eröffnete der Vorsitzende der AG der Stöckener Vereine, Jens Holland, die Veranstaltung. Danach erinnerte der Pastor der Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken, Gerd Peter, in seiner Rede mit bewegenden Worten, welches Leid die vielen Opfer der vergangenen Kriege erleiden mußten und was zukünftige Generationen daraus lernen sollten. Im Anschluß legten der Vertreter des Stadtbezirksrates, Wolfgang Neubauer, und Jens Holland einen Kranz am Ehrenmal nieder. Mit dem Singen der 3. Strophe des Deutschlandsliedes fand das Ereignis einen würdigen Abschluß.

Text und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

 

 

Besichtigung der Polizeiinspektion Mitte am 17. 10. 2017

Unser Ortsverband hatte mit 2 Gruppen (jeweils 10 Personen) die Gelegenheit, die Polizeistation Mitte zu besuchen. Die Kontaktbeamten Catrin Rörig und Heiko Wallbaum führten uns durch die Räume und informierten anschaulich über dortige Verfahrensweisen und Abläufe. Das hektische Treiben hat uns sehr beeindruckt  Die Mitarbeiter müssen schon ein gehöriges Maß an starken Nerven und Fitnesss mitbringen, um ihr schwieriges Geschäft zu verrichten. Die äußerst karg eingerichteten Zellen im Kellergeschloß, die nur bis zu einem maximal 12-stündigen Arrest vorgesehen sind, ernüchterten uns ebenfalls sehr. Wir konnten auch am eigenen Leib erfahren, mit welchem zusätzlichen Gewicht der Schutzkleidung Beamte manchmal im Einsatz sind. Unser Respekt vor der zu leistenden Arbeit der Polizisten ist jedenfalls sehr gestiegen.

 

Bericht und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

Mitgliederversammlung am 10. 10. 2017

Der Vorstand freute sind über 43 Gäste, die der Einladung zu dieser Veranstaltung gefolgt waren. Unsere 1. Vorsitzende Karin Knefel eröffnete zunächst die Veranstaltung und ließ durch Abstimmung die Beschlußfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung feststellen. Danach dankte sie Frau Kerstin Tack von der Sozialdemokratischen Partei, daß sie als Mitglied des Bundestages unserer Einladung gefolgt ist und übergab ihr das Wort. Frau Tack schilderte in ihrem Referat vor allem, wie ihre Partei in der kommenden Legislaturperiode als stärkste Oppositionspartei Akzente setzen will. Unsere 2. Vorsitzende Inge Beckmann bedankte sich anschließend bei Frau Tack für ihre Rede. Während der Pause konnten sich die Anwesenden mit Bihunsuppe und Schmalzbroten stärken. Danach stellten Karin Knefel und Inge Beckmann die für Ende dieses Jahres und 2018 geplante Veranstaltungen vor. Karl-Heinz Ertelt, Andrea Holste, Günther Rehner, Gitta Hägerich, Heidi Stolzenwald berichteten aus ihren jeweiligen Fachgebieten. Karin Knefel wies noch einmal ausdrücklich darauf hin, daß die Schatzmeister- und Schiftführerstelle ab dem kommenden Frühjahr vakant ist und bat um Bewerbungen. Viele fleißige Helfer sorgten mal wieder für eine tollen gastronomischen Rahmen. Mit einem abschließenden Grußwort und guten Wünschen für den Heimweg beendete schließlich Karin Knefel diesen Abend.

Fotos und Bericht: Karl-Heinz Ertelt

 

 

5-Tage-Fahrt an die Mosel vom 14.- 18. 08. 2017

Auf dem Weg zu unserem Hotel in Salmtal machten wir einen Abstecher zum Kloster am Laacher Maar, einer von mehrenen Vulkanseen in der Eifel. Vom nächsten Tag an erkundeten wir auf Tagesfahrten die landschaftlich herrlichen Sehenswürdigkeiten an der Mosel. Dazu gehörten Ausflüge unter anderem nach Cochem, Traben-Trarbach, Bernkastel-Kues, Luxemburg und Trier. Die Besichtigung einer Edelstein-Schleiferei, eine Schifffahrt auf der Mosel sowie ein bunter Abend in unserem Hotel rundeten das tolle Programm ab.

 

Bericht: Karl-Heinz Ertelt

Fotos: Karin Knefel und Karl-Heinz Ertelt

Lange Tafel des Generationsdialogs am 14. 06. 2017

Über 1500 Besucher fanden sich bei herrlichem Wetter im Georgengarten ein, um an dieser bereits zur Tradition gewordenen Veranstaltung teilzunehmen. Auch eine größere Anzahl unserer Mitglieder waren anwesend. Sinn und Zweck ist, einen altersübergreifenden Dialog zwischen Jung und Alt zu fördern. Bei interessanten Gesprächen und begleitender Musik ließen es sich die Gäste gut gehen. Auch das Angebot, eine wunderbar zubereitete Gulaschsuppe genießen zu können, schlugen die meisten nicht aus.

 

Bericht und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

SoVD wird 100 Jahre alt

1917 bis 2017 = 100 Jahre vom Reichsbund zum Sozialverband Deutschland !

Der größte Sozialverband, der SoVD, wird 100 Jahre.

Am 07. Juni 2017 wurde die Jubiläumswoche mit einem Festakt im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages begonnen. Der Landtagspräsident Bernd Busemann eröffnete den Abend, SoVD Landesvorsitzender Adolf Bauer und Kultusministerin Frauke Heiligenstadt sprachen ebenfalls vor zahlreichen geladenen Gästen. Das Modern Sound(s) Orchestra bildete den musikalischen Rahmen.

Parallel wurde zu einer Aktionswoche vor dem Forum des Niedersächischen Landtages und an der Marktkirche eingeladen.

Auf dem Plan standen unter anderem:

Mittwoch     - Sport und Inklusion

Donnerstag - Rente/Armut

Freitag        - Gesundheit

Samstag     - Familienfest mit Programm für Groß und Klein

Sonntag      - Frühschoppen und am Nachmittag eine Lesung mit Samuel Koch, der aus sieben Büchern vorlas.

Vom 30. Mai - 09. Juni 2017 konnte man eine Dokumentation über Menschen mit Behinderung im Rathaus Langenhagen besuchen. Unter dem Motto: Ohne Angst verschieden sein.

Von der Ausgrenzung und Ermordung Behinderter im Nationalsozialismus bis zur Integration und Inklusion heute. Eine sehr interessante Ausstellung.

 

Bericht: Karin Knefel

 

 

Info-Nachmittag am 09. 05. 2017

In den Räumen der Neuapostolischen Ki8rchengemeinde fand auch dieser Info-Nachmittag statt.

Die Mitglieder und Gäste wurden herzlich von der 1. Vorsitzenden Karin Knefel begrüßt. Wie geplant, gab es keinen Kuchen, sondern Matjes mit Pellkartoffeln oder alternativ Käseplatte mit Brot, alles ist sehr gut angekommen.

Als Referentinnen konnten wir Frau Eva Ibrügger vom Sanierungsmanagement Stöcken und Frau Chrisitine Pfülb von der Klimaschutzagentur Region Hannover begrüßen. Frau Ibrügger berichtete von Sanierungsarbeiten an verschiedenen Wohnhäusern in Stöcken/Herrenhausen zwecks Energieeinsparungen und gab das Wort dann an Frau Pfülb weiter, die eine erfahren Energieberaterin ist. Sie hielt einen sehr interessanten Vortrag zum Thema "Strom- und Energiesparen im Alltag".

Es wurden viele Fragen gestellt, die Frau Pfülb alle beantworten konnte.

Karin Knefel berichtete noch, daß unsere Moselfahrt jetzt ausgebucht ist. Wer sich noch anmelden möchte, kommt auf die Warteliste, falls jemand kurzfristig doch nicht mitfahren kann.

Inge Beckmann verteilte noch die neuesten Termine in und um Stöcken. Zum Schluß verabschiedete Karin Knefel alle Anwesenden und wünschte einen guten Heimweg.

 

Bericht: Karin Knefel

Info - Nachmittag am 11. 04. 2017

Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme an diesem Info-Nachmittag gefreut. Fleißige Helfer sorgten für eine liebevolle österliche Dekoration der Tische. Unsere 2. Vorsitzende Inge Beckmann begrüßte die Anwesenden und informierte zunächst mit bewegenden Worten, daß Hans Stenzel, der uns noch ganz entscheidend bei der Erstellung der aktuellen Geschäftsordnung unterstützte, verstorben ist. Mit einer Trauerminute nahmen wir Abschied von Hans. Danach übergab Inge Beckmann das Wort an die Apothekerin Frau Beate Lübker. Sie informierte in ihrem Referat über das "Alltagsleben" in ihrem Geschäft. Zu allen Fragen der Anwesenden nahm sie sehr kompetent Stellung. Die Anwendung von Medikamenten und wie Nebenwirkungen möglichst zu vermeiden sind nahmen einen breiten Raum in ihrem Vortrag ein. Danach wurden die Teilnehmer eingehend zu Veranstaltungen und Terminen unseres Ortsverbandes, des SoVD und anderer Organisationen informiert.

Text und Fotos:Karl-Heinz Ertelt

Mitgliederversammlung am 07. 03. 2017

Ca. 40 Mitglieder folgten unserer Einladung zur Versammlung. Fleißige Hände sorgten für ansprechend gedeckte Tische. Unsere 1. Vorsitzende Karin Knefel begrüßte die Gäste und lud zu einem "Abendmal" ein. Danach stellte sie den Veranstaltungsplan für dieses Jahr vor. Besonders warb sie für die Moselfahrt vom 14.-18.8. Detaillierte Informationen zu dieser Fahrt sind auch in dieser Home-Page im Menü Veranstaltungen zu erhalten. Unsere 2. Vorsitzende Inge Beckmann, gab einen Überblick über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres, erinnerte leider auch an die 20 verstorbenen Mitglieder. Per Saldo können wir uns über eine leicht gestiegene Mitgliederzahl freuen. Herr Dickneite, 2. Vorsitzender des SoVD Kreisverbandes Hannover, gab Grußworte weiter. Danach berichtete er in seinem Referat über Themen, die vor allem unsere Klientel, also ältere Menschen, betreffen. So ist unter anderem die Schließung von Sparkassenfilialen zu bedauern, die für viele zu erheblichen Problemen führt. Bankautomaten sind weiter entfernt als bisher, Online-Angebote können älteren Personen vielfach nicht zugemutet werden. Herr Dickneite schilderte auch sehr anschaulich aus der Arbeit als stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirates. Dabei gab er die interessante Information weiter, daß zunächst jeder Besuch in dem zuständigen Bürgeramt einer telefonischen oder per E-Mail angeforderten Terminvorgabe bedarf. Da alle personenbezogenen Daten zentral gespeichert werden, kann allerdings jeder Hannoveraner auch einen Termin bei einem Amt in einem beliebigen Stadtteil beantragen. Unsere Vorstandsmitglieder Karl-Heinz Ertelt, Marion Hofmann, Helga Bansemer, Andrea Holste und Günther Rehner berichteten danach aus ihren jeweiligen Fachgebieten. Abschließend verabschiedete Karin Knefel die Anwesenden und wünschte allen einen schönen Heimweg.

Autor und Fotos: Karl-Heinz Ertelt

 

 

Info-Nachmittag am 31. 01. 2017

Unser 1. Info-Nachmittag in diesem Jahr war gut besucht. Die Veranstaltung fand in den Räumen der Neuapostolischen Kirchengemeinde, Alveser Weg 7, statt. Als Referenten waren Frau Petra Pössel, Kontaktbeamtin des Kriminalkommissariats Stöcken und der Beauftragte für Kriminalprävention der Polizeiinspektion West, Kriminaloberkommissar Frank Semmler, unserer Einladung gefolgt. Beide berichteten ausführlich über die letzten Kriminalfälle wie Trickbetrügereien, Einbrüchen und mehr in Stöcken/Herrenhausen und wie man sich davor schützen und absichern kann. Unsere Mitglieder folgten sehr aufmerksam den Schilderungen und meinten: "Das könnte uns doch nicht passieren".

Text: Inge Beckmann

Foto: Lothar Bansemer

 

 

70-Jahr-Feier und Jahresabschluß am 26. 11. 2016

Mit großem Engagement vieler Mitglieder unseres Ortsverbandes gestalteten wir diesen wunderbaren Abend. 70 Jahre Ortsverband ist sicherlich eine Feier wert ! Über 120 Gäste folgten unserer Einladung. Unsere 1. Vorsitzende Karin Knefel begrüßte die Anwesenden und lud zur Einstimmung zu einem Glas Sekt ein. Danach stellte sie die anwesenden Ehrengäste vor. Herr Stolze von der Neuapostolischen Kirchengemeinde eröffnete als Hausherr den Grußwortreigen. Besonders mit Stolz erfüllte uns die Teilnahme von Herrn Adolf Bauer, dem Landesvorsitzenden des SoVD Landesverbandes Niedersachsen e. V.. Herr Bauer gab einen umfassenden Überblick über Geschichte und Anspruch des SoVD, wobei er auch ausdrücklich unseren Ortsverband als vorbildlich lobend erwähnte. Besonders positiv beurteilte er unsere vielseitigen Aktivitäten und Vernetzungen in allen möglichen Bereichen des Stadtteils Hannover - Stöcken. Das folgende Grußwort sprach Herr Prof. Dr. Rolf Wernstedt, Landtagspräsident a. D.. Herr Wernstedt kennt sich bestens aus, ist er doch seit über 40 Jahren SoVD-Mitglied. Frau Monika Stadtmüller, 1. Vorsitzende des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt Hannover, informierte danach über ihre Tätigkeit und Aufgaben des Seniorenbeirates. Unsere 2. Vorsitzende Inge Beckmann gab einen Überblick über die Entwicklung und Aufgaben unseres Ortsverbandes. Besonders erwähnenswert ist, daß unsere Mitgliederzahlen vom Jahr 2006 von  270 Mitgliedern auf zur Zeit exakt 676 gestiegen sind. Ehrungen der Jubilare auf der Jahresabschlußveranstaltung gehört zum guten Brauch. Herr Klaus Dickneite, 2. Vorsitzender des SoVD Kreisverband Hannover - Stadt ehrte langjährige Mitglieder. Besonders hervorzugeben ist die Auszeichnung unseres Vorstandsmitgliedes Maria Schuschk, die bereits seit 10 Jahren durch ihre vielseitigen Aktivitäten ganz wesentlich zum Erfolg unseres Ortsverbandes beigetragen hat. Danach eröffnete Karin Knefel ein liebevoll zubereitetes Bufett. Für die musikalische Untermalung sorgte Daniel Fernholz. So verging mit angeregten Gesprächen sehr kurzweilig der Abend. Nicht zuletzt bedanken wir uns recht herzlich für das von Elvira Schmidt, 1. Vorsitzende des benachbarten Ortsverbandes Hannover-Herrenhausen, erhaltene Präsent. Ein romantisches  "Lagerfeuer" beendete diese gelungene Veranstaltung.

Bericht und Fotos: Karl-Heinz Ertelt